Auf einem unserer Besuche erfuhren wir durch Erzählungen vom einzigen Frauengefängnis in Weißrussland. Wir setzten alles in Bewegung, um einen Besuch dort for Ort möglich zu machen und uns selbst ein Bild von der Lage machen zu können. Überbelegt, desolat und völlig überfordert mit der Aufgabe die Inhaftierten zu bessern: das Frauengefängnis in Gomel ist ein deprimierender Ort. Gebäude und Einrichtung sind völlig veraltet. Das Gefängnis ist völllig überfüllt, überall auf den Gängen stehen die alten Metallstockbetten. Teilweise neben kaputten, zugigen Fenstern. Mehr als 1500 Frauen leben im Frauengefängnis Gomel. Auch Mütter sind unter ihnen. Bis zu ihrem 4. Lebensjahr leben die Kinder im Gefängnis, im Kinderhaus, nachher werden sie in Heime gebracht. Sie werden von der Caritas und den Mutter-Theresa-Schwestern betreut. Nach unserem Besuch konnten wir erwirken, dass wir nunmehr seit 2001 jedes Jahr einen Transport für die inhaftierten Frauen schicken dürfen. Wir schicken Hygieneartikel, von denen die Frauen nur ein Mindestmaß besitzen dürfen. Pro Jahr dürfen wir: - eine Zahnbürste - eine Tube Zahnpaste - zwei Stücke Seife - zwei Pakete Damenbinden - eine Flasche Duschgel - zwei Handtücher - zwei Rollen Toilettenpapier schicken. Wir packen für jede Frau ein Paket, bringen es persönlich ins Gefängnis und händigen es jeder Frau persönlich aus. So können wir sicher gehen, dass die Pakete auch ihr Ziel erreichen. Das erfordert zwar einen großen persönlichen Einsatz, aber den erbringen wir gerne. Denn es ist jedes Mal ein Gefühl, als ob alle Feiertage im Jahr auf diesen einen Moment fallen, wenn man das Leuchten in den Augen der Frauen sieht, die sich wie kleine Kinder sofort auf den Boden hocken, um IHR Geschenk auszupacken. Dank der Hilfe der LeserInnen der österreichischen Zeitschrift „Welt der Frau“ wurden ebenfalls eine neue Waschmaschine, Besteck und Stoffe für die Näherei in Gefängnis geliefert. Wir möchten uns auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Firmen bedanken, die diese Aktion jedes Jahr mit unterstützen, indem sie uns die Hygieneartikel zur Verfügung stellen. Vielen Dank!
Zentrales Frauengefängnis - Weißrussland
Kinderdorf Gomel Zentrales Frauengefängnis Kinderheim Boguschewsk Kinderheim Schurawitschi Ahmed aus Deutschland Berik aus Kasachstan Mayla aus Deutschland
Unterstützte Projekte
© 2013 Gomel-Hilfe Bochum e.V.
Startseite Über uns Carla's Warenkorb Unterstützte Projekte Ehrenplakette Kontakt Impressum
Spendenkonto Gomel-Hilfe Bochum e.V. Bank im Bistum Essen e.G. BLZ 360 602 95 Konto-Nr. 13 344 019 Stichwörter: “Gomel-Hilfe Bochum” "Kinderdorf Gomel" "Frauengefängnis” "Kinderheim Bogushewsk" "Kinderheim Schurawitschi”
Zentrales Frauengefängnis